Tage der Architektur in Südtirol 2017

„Nur in Südtirol?“
19. - 21.05.2017

Tage der Architektur:

Architektur zum Anfassen, Spüren, Erleben. Geführte Touren mit Architekten und Bauherren in eine Baugeschichte am Schnittpunkt der Kulturen. Eine Initiative der Architekturstiftung Südtirol und der IDM Südtirol.

Ziel:

Es gilt die Architektur in Südtirol in der internationalen Architekturdiskussion als gutes Beispiel zu etablieren, am besten mit einer Formensprache, die es nur hier geben kann, aufgrund der natürlichen Vorgaben, der Lage am Schnittpunkt der drei Kulturen, der Materialien, die typisch für das Land sind.

Das Ziel ist es einerseits die Architektur in Südtirol erlebbar zu machen (Sensibilisierung) und andererseits soll durch dieses Zusatzangebot im Frühsommer das touristische Angebot erweitert werden, um damit neue architekturinteressierte Einheimische und Gäste anzusprechen.

Zielgruppe:

Angesprochen werden sollen in erster Linie architekturinteressierte Einheimische und Gäste, aber auch Fachpublikum (Architekten, Planer und Fachleute aus dem Bausektor).

Themen:

Das Projekt ist mehrjährig angelegt und findet jedes Jahr unter einem neuen Motto statt. Dies einerseits, um die Objektauswahl zu rechtfertigen, sowie die Veranstaltung thematisch für die kommenden Jahre attraktiv zu gestalten.
Die Themen sind aktuell und kennzeichnend für die Südtiroler Baukultur und gewährleisten die Entwicklung eines ansprechenden Tourenprogrammes.

Kommunikation:

Die Initiative Tage der Architektur wird in erster Linie in Südtirol in den wichtigsten deutschen und italienischen Tagesmedien, Gemeinde- und Bezirksblättern, themenaffinen Medien und im Radio kommuniziert.
Zudem wird die Veranstaltung auch im benachbarten Trentino, in Nordtirol/Vorarlberg, in den Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien durch gezielte Pressearbeit kommuniziert.

Programm 2017

Die Tage der Architektur finden im Jahre 2017 zum dritten Mal statt.
Es finden 9 von Architekten geführte Touren statt. Das Thema der heurigen Veranstaltung ist „Nur in Südtirol?“. Dementsprechend wurden die Objekte von der Architekturstiftung ausgewählt. Bei jedem Objekt führt der Bauherr und/oder Architekt durch das Gebäude oder Objekt.