Schätzen, was man hat.

Nachhaltigkeit und Achtsamkeit als Grundsatz

Wer auf engem Raum mit der Natur lebt, hat ein besonderes Verhältnis zu ihr. Von Wiesen und Wald umgeben: Nachhaltigkeit und Achtsamkeit im Gasthof Kohlern sind kein Trend, sie sind selbstverständlich.

Kein Fernseher auf dem Zimmer – WLan gibt es nur tagsüber, die Nacht gehört dem Schlaf. Gereinigt wird mit schonenden Putzmitteln, und Strom fließt nur durch die Leitungen, wenn er gebraucht wird. Auch der Wasserhahn ist mit einem Durchflussbegrenzer versehen – verschwenden tut man nämlich nicht. Recycling und Mülltrennung? Keine Frage. Ob zum Frühstück, zum Mittagessen oder abends: Auf den Tisch kommt nur Selbstgemachtes, Regionales und Saisonales. Das ursprüngliche Herrenhaus wurde 1870 aus lokalen und nachwachsenden Baumaterialien erbaut und später achtsam renoviert. Seine natürliche Eleganz blieb dabei stets unversehrt.

Vielleicht gerade weil es mitten in der Natur steht?